Zum Inhalt springen
Startseite » Tipps gegen Schimmel im Badezimmer

Tipps gegen Schimmel im Badezimmer

Jeder wünscht sich ein sauberes und schönes Badezimmer. Da ist Schimmel im Badezimmer das Letzte, was man gebrauchen kann. Doch gerade im Badezimmer tritt es häufiger auf, als man sich wünscht. Denn Schimmel liebt Feuchtigkeit. Wir verraten Ihnen allerdings heute, wie Sie Schimmel vorbeugen entfernen können, falls sich bereits Schimmel in Ihrem Badezimmer gebildet hat. Mit diesen Tipps müssen Sie nicht mehr den Kopf in den Sand stecken und können den Schimmel ganz einfach besiegen!

Wo finden Sie Schimmel häufig wieder?

Wasserhahn putzen

Schimmel bildet sich aufgrund von zu hoher Feuchtigkeit. Somit kann im Badezimmer, durch die hohe Feuchtigkeit nach dem Duschen, schnell Schimmel entstehen. Diesen finden Sie häufig an den Fugen, Duschvorhängen, Holzmöbeln, Tapeten oder Duschköpfen wieder. Damit der Schimmel an den Orten erst gar keinen Platz findet, können Sie Ihm durch leichte Maßnahmen entgegenwirken.

Zum Beitrag für weniger weniger Plastik im Badezimmer geht es hier.

 

Schimmel vorbeugen:

Heizen Sie an kalten Tagen, denn die Feuchtigkeit wird von warmer Luft besser aufgenommen. Denn Feuchtigkeit kondensiert insbesondere an kalten Flächen. Achten Sie außerdem darauf, dass Ihre Heizung freisteht und nicht abgedeckt wird.

Lüften Sie regelmäßig in Ihrem Badezimmer. Insbesondere nach dem Duschen oder Baden entsteht eine hohe Luftfeuchtigkeit. Danach sollten Sie unbedingt lüften und die Duschtür dabei weit offenlassen. Zusätzlich sollten Sie stoßlüften, um eine ausgeglichene Luftfeuchtigkeit zu erhalten.

Prüfen Sie Ihre Luftfeuchtigkeit, denn oft ist einem gar nicht richtig bewusst, wie hoch die Luftfeuchtigkeit in einem Raum ist. Um diese genau überprüfen zu können, eignet sich ein Hygrometer hervorragend. Die Luftfeuchtigkeit im Badezimmer sollte nämlich bei unter 60% liegen. Ein Hygrometer zeigt Ihnen den aktuellen Wert an und somit wissen Sie genau, wann Sie wieder lüften sollten.

Reinigen Sie Ihr Badezimmer regelmäßig, um Schimmel keine Chance zu geben. Dies ist eigentlich klar, aber sehr wichtig. Halten Sie Ihre Oberflächen sauber und vor allem trocken. Gehen Sie nach dem Gebrauch mit einem Lappen über Ihre Armaturen und halten Sie diese immer trocken.

Schimmel entfernen:

Putzmittel um Schimmel im Badezimmer zu entfernen

Es ist zu spät und Sie haben bereits Schimmel in Ihrem Badezimmer entdeckt? Bevor Sie sich einen Spezialisten ins Haus holen, der Ihnen den Schimmel entfernt, können Sie mit den folgenden Methoden erstmal selbst versuchen den Schimmel zu beseitigen.

  • Alkohol oder Brennspiritus

Kleine betroffene Stellen können Sie mit Alkohol oder Brennspiritus reinigen. Es gehört zu den umweltfreundlichen Hausmitteln. Reiben Sie damit die Stelle ein und lassen Sie es einwirken. Danach können Sie es einfach abwischen. Der Alkohol desinfiziert und tötet den Schimmel ab. Allerdings hat Alkohol keine bleichende Wirkung, weshalb Sie damit die schwarzen Flecken nicht vollständig wegbekommen oder sie nach einer bestimmten Zeit wiederkommen.  

  • Wasserstoffperoxid

Reinigen Sie die betroffenen Stellen mit einer Wasserstoffperoxid-Lösung. Diese hat eine oxidierende Wirkung und tötet die Pilzporen ab. Außerdem wird es häufig als Bleichmittel verwendet. Es entfernt somit nicht nur den Schimmel, sondern auch die schwarzen Flecken. Lassen Sie die Lösung einwirken und danach können Sie die Stelle abbürsten. Vergessen Sie nicht, danach ausreichend zu Lüften.

  • Chemische Reiniger

Falls Sie mit den obenstehenden Methoden, den Schimmel nicht entfernt bekommen, können Sie es mit chemischen Entfernern versuchen. Diese Mittel sind aber sehr aggressiv, weshalb Sie ausreichend lüften und nicht auf eine Atemmaske und Gummihandschuhe verzichten sollten. Reiniger auf Chlorbasis töten den Schimmel ab und entfernen aufgrund der bleichenden Wirkung, die Schimmelflecken. Mit dem chlorhaltigen Reiniger sehen Sie sehr schnell Ergebnisse. Achten Sie aber darauf, dass Sie ihn niemals mit anderen Putzmitteln verwenden.

Wenn Sie unsere Tipps anwenden, dann sollten Sie den Schimmel besiegen können. Falls Sie ihn mit diesen Methoden trotzdem nicht entfernen können oder er bereits zu weit ausgebreitet ist, dann suchen Sie sich fachspezifische Hilfe, um den Schimmel entfernt zu bekommen.

Schlagwörter:

6 Gedanken zu „Tipps gegen Schimmel im Badezimmer“

  1. Gut zu wissen, dass die Luftfeuchtigkeit im Badezimmer bei unter 60 % liegen soll. Mein Onkel möchte sein Badezimmer vor Schimmelbildung schützen. Er wird deshalb versuchen, die Luftfeuchtigkeit auf weniger als 60 Prozent zu reduzieren.

  2. Tatsächlich ist das Lüften kurz nach dem Duschen oder Baden ganz besonders wichtig. Dass das Vergessen des Lüftens nach einer heißen Dusche sich über kurz oder lang recht, mussten wir kürzlich schmerzlich erfahren. Es haben sich bereits kleine Schimmelflecken in den Ecken neben dem Fenster gebildet, die wir nun mittels einer Badsanierung schnell entfernen lassen wollen. So einfach werden wir das Lüften künftig nicht mehr vergessen.

  3. Pingback: Tipps zur richtigen Reinigung des Duschvorhangs - Deal-Rocket Blog

  4. Pingback: Mikrowelle reinigen – Das sind die besten Hausmittel - Deal-Rocket Blog

  5. Pingback: Mikrowelle reinigen – Das sind die besten Hausmittel - Deal-Rocket Ratgeber

  6. Pingback: Duschvorhang reinigen: So geht's richtig - Deal-Rocket Ratgeber

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert