Zum Inhalt springen
Startseite » Die Qual der Wahl – welcher WC-Sitz ist der richtige?

Die Qual der Wahl – welcher WC-Sitz ist der richtige?

So wie bei vielem anderen auch, stehen wir bei der Auswahl eines neuen WC-Sitzes vor scheinbar endlosen Möglichkeiten. Man mag es kaum ahnen, aber auch bei diesem scheinbar einfachen Zubehör gibt es viele verschiedene Auswahlkriterien. Auf genau diese wird hier näher eingegangen.

1) Das Material

Das Material bestimmt zu großen Teilen die Eigenschaften des WC-Sitzes. Nicht nur Optik, auch Gewicht und Gefühl bei Berührung werden durch das Material beeinflusst.
Wer beispielsweise im Winter, das unangenehm kalte Gefühl der WC-Brille vermeiden möchte, sollte zu einem WC-Sitz aus Holz greifen. Zudem strahlt Holz Wärme und Wohnlichkeit aus und ist ein natürlicher Rohstoff.
WC-Sitze aus Thermoplast verfügen ebenfalls über viele Vorteile. Zum einen ist diese Kunststoffart vollständig recyclebar. Thermoplast fühlt sich eher kühl an, ist jedoch durch die robuste Bauweise sehr widerstandfähig, langlebig und hält auch chemischen Reinigungsmitteln stand. Daher eignen diese Sitze sich besonders für stärker frequentierte Bereiche wie z.B. Restaurants.
Noch robuster sind WC-Sitze aus Duroplast. Diese sind jedoch nicht recyclebar. Die Optik ist sehr hochwertig. Auch die Haptik ist oftmals überzeugender als bei Thermoplast. Dieses Material überzeugt auch durch eine besonders leichte Reinigung.
WC-Sitze aus dem mineralischen oder harzgebundenem Material Polyresin überzeugen durch eine ansprechende Optik. Ob besondere Form oder eingeschlossene Muscheln und Steine – mit Polyresin sind der Phantasie nahezu keine Grenzen gesetzt. Auch dieses Material ist besonders pflegeleicht.

Mehr über die Eigenschaften der verschiedenen Materialien erfahren Sie in diesem Beitrag.

2) Die Optik

20-WC-Sitz-Strandkorb-Duroplast-Acryl-1

Mit das wichtigste Kriterium bei der Auswahl ist natürlich die Optik. Ob klassisch und dezent oder schrill und ausgefallen – erlaubt ist was gefällt. 

Ratsam ist es, den Sitz an den im Bad verwendeten Farben für beispielsweise Kacheln, Handtücher oder Duschvorhang anzupassen. Aber auch ein Hingucker in kräftiger Farbe, kann einen tollen Akzent setzen. Neben Motiv und Farbgestaltung bietet auch die Form des Sitzes tolle Gestaltungsmöglichkeiten: Eher rund oder eher eckig gehalten, mit Relief oder eingefassten Muscheln und Figuren – beinahe alles Erdenkliche ist inzwischen auch auf dem Markt zu finden. Man braucht sich also „nur noch“ zu entscheiden.

3) Die Befestigung 

Die klassische Methode per Schraubbefestigung kennt vermutlich jeder. Sie hält zuverlässig, ist unkompliziert und funktioniert auch immer. Doch es gibt noch eine andere Variante der Befestigung.
Viele WC-Sitze der Marke WENKO sind mit der Fix-Clip Hygienebefestigung ausgestattet. Diese Befestigung aus rostfreiem Edelstahl ermöglicht eine besonders schnelle Montage und eine noch einfachere Reinigung. Denn: der komplette Sitz kann einfach und schnell abgenommen und wieder aufgesteckt werden. Somit wird die Reinigung zum Kinderspiel. Diese Befestigung ist für alle handelsüblichen WCs passend einstellbar.

4) Absenkautomatik ja oder nein?

Für viele ist sie bereits ein Muss: die Absenkautomatik. Nur ein leichtes Antippen und schon senkt sich der Deckel wie von Zauberhand. Geräuschlos und sanft macht diese Funktion Schluss mit lautem Knallen und geklemmten Fingern.

Wer sich einmal daran gewöhnt hat, wird die Absenkautomatik nicht mehr missen wollen.

5) Zusätzliche Funktionen

Ja auch bei einem WC-Sitz gibt es verschiedene zusätzliche Optionen, die sich den individuellen Wünschen und Bedürfnissen anpassen. Ein integriertes Licht, schont beispielsweise schlaftrunkene Augen und bewahrt Sie dennoch vor Stolperfallen. Auch in der Größe und Höhe gibt es verschiedenste Ausführungen, die den Komfort erhöhen und Personen mit eingeschränkten Bewegungsmöglichkeiten den Alltag erleichtern. Hier kommt es ganz auf die persönlichen Bedürfnisse an. Bei einigen WC-Sitzen sind sogar Brillen in verschiedenen Größen integriert, sodass Sie auch von kleinen Kindern problemlos genutzt werden können und weiteres Zubehör überflüssig wird.
Einige WC-Sitze fördern durch eine spezielle Form auch eine gesunde Sitzposition und erleichtern so den Toilettengang. So zum Beispiel der WC-Sitz Prevento med. von WENKO.

Zusammenfassend lässt sich sagen: Es ist (fast) alles möglich. Der WC-Sitz ist längst nicht mehr nur ein Mittel zum Zweck, sondern auch Einrichtungsgegenstand und Zubehör, sei es funktionell oder optisch. Die volle Auswahl finden sie in unserem Shop.

Hier geht es zu den

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert